Zum Hauptinhalt springen

Suchen Sie nach etwas bestimmten?

Risikogruppe Unternehmens-IT: Herausforderung Homeoffice & Sicherheitskultur

15.02.2021 - News - Boris Blank

Wie gut schlagen sich Unternehmen in der Pandemiezeit beim Thema IT-Sicherheit? In der Fachzeitschrift “Die News” nimmt Geschäftsführer Markus Klingspor die wichtigsten Herausforderungen in den Fokus und hebt die Bedeutung einer ganzheitlichen Sicherheitskultur hervor.

Im Zuge der lockdownbedingten Verlagerung ins Homeoffice ist die Risikovorsorge oftmals auf der Strecke geblieben. Dabei bringt der Umzug des Arbeitsplatzes in die eigenen vier Wände erhebliche Gefahren mit sich. Im Beitrag für die Fachzeitschrift „Die News“ fasst Markus Klingspor, CEO Thinking Objects, die gegenwärtigen Herausforderungen zusammen und erläutert notwendige Präventionsmaßnahmen.

Wo zu Beginn der Pandemie das Motto galt: „Digitalisierung – First, Bedenken – Second“ ist es jetzt höchste Zeit, die geschaffenen Lösungen im Hinblick auf die IT-Security zu überprüfen und auf wirklich sichere Beine zu stellen. Alleine mit Updates von Virenprogrammen ist das nicht getan!

Zum ganzen Beitrag: Homeoffice überrumpelt Firmen

 

Cyber Security muss gelebt werden

Mit technischen Mitteln allein ist IT-Sicherheit nicht zu lösen. Im Interview mit “Die News”-Chefredakteur Hendrik Fuchs spricht Markus Klingspor über die Bedeutung der Firmenkultur beim Thema IT-Sicherheit. Angefangen in der Chefetage müssen entsprechende Prozesse in der gesamten Organisation gelebt und stetig eingeübt werden, um Sicherheit zu fördern. Leider unterschätzen viele Unternehmen immer noch die Gefahren von Cyberangriffen.

In vielen Unternehmen ist die IT-Sicherheit Aufgabe des IT-Leiters und wird gerne von der Chefetage entsprechend „wegdelegiert“. Allerdings sollten sich Unternehmer immer bewusst sein, dass es dabei eigentlich um das Managen von nicht unerheblichen Unternehmensrisiken geht – also Chefsache sein muss.

Zum ganzen Interview: Unternehmenskultur entscheidet

 

 

Über “Die News”

„Die News“ ist seit 1983 die Fachzeitschrift für Familienunternehmer. Ins Leben gerufen wurde sie von Dr. Theo M. Breitsohl, der auch Begründer der „Familienunternehmer-Konferenz“ ist. Zehn Ausgaben jährlich können klassisch im Print-Abo oder digital als E-Paper bzw. App erworben werden.