News

Die TO bildet sich weiter…

Die Thinking Objects veranstaltete im Herbst eine dreitägige bereichsübergreifende Service-Olympiade, um die eigene Service-Kultur zu verbessern.

…für Sie!

Service wird bekanntermaßen immer wichtiger! Daher möchten auch wir, die Thinking Objects, unseren Service immer weiter verbessern, um unseren Kunden ein nachhaltiges Service-Erlebnis zu bieten. Im Rahmen eines fortdauernden Projektes wird das Thema Service-Kultur bei uns nun fokussiert. Als Auftaktveranstaltung und um alle Mitarbeiter abzuholen, organisierten wir Ende September eine Service-Olympiade. Unterstützt wurden wir dabei durch das Experten-Team von marillabax.


Übungs-Module zum Verinnerlichen


Der erste Teil der Service-Olympiade bestand aus 12 Stationen mit Aufgaben, die von den bereichsübergreifenden Teams auf dem weitläufigen Gelände des Feriendorfs Sonnenmatte gefunden und gelöst wurden. In jede Aufgabe wurde jeweils auch ein Teambuilding-Aspekt integriert, denn je besser das Team, umso besser der Service. Hauptfokus der Aufgaben war jedoch das Service-Erlebnis des Kunden.
So hatten die Stationen verschiedene Schwerpunkte, die auch im Unternehmensalltag hohe Priorität besitzen, wie „Lösungsorientierung", „Problembewusstsein", „Klare Kommunikation und Dokumentation", „Vertrauen der Teammitglieder untereinander" oder „Nachhaltigkeit der gefundenen Lösungen". Die Aufgabe mit letzterem Schwerpunkt beispielsweise bestand aus der Herausforderung, die einzelnen Teile eines kaputten Blumentopfes wieder zusammenzusetzen, ohne Kleber und mit der Schwierigkeit, dass jedes Teammitglied jeweils nur ein Stück des Topfes berühren durfte. Und da die Lösung auch nachhaltig sein sollte, durfte der Blumentopf nach Fertigstellung auch nicht wieder auseinanderfallen.
Eine weitere Aufgabe galt dem Schwerpunkt „Zusammenhalt". Hier mussten die Teammitglieder ein „Atom" in Form eines Tennisballs mit Hilfe mehrerer Schnüre an einen bestimmten Punkt transportieren. Wie der Schwerpunkt vermuten lässt, funktioniert dies nur, wenn alle Teammitglieder „an einem Strang ziehen".


Was bedeutet für uns „Service"?


Im Anschluss an die gelösten Aufgaben, sollten alle teilnehmenden Gruppen den Tag und die Aufgaben Revue passieren lassen und definieren was für sie „Service" bedeutet. Die Ergebnisse wurden in den Gruppen erarbeitet und im Anschluss sowohl den Teamleitern als auch dem Management vorgestellt. Auch das Führungsteam, bestehend aus den Team- und den Bereichsleitern, musste diese Aufgabe erfüllen.
Was bedeutet das nun für unsere Kunden?
Alle Aufgaben unserer Service-Olympiade wurden mit Bezug auf das tägliche Doing im Unternehmensalltag erstellt und gelöst. Im Rahmen der Veranstaltung wurde gleichzeitig ein Projektteam gegründet, das sich in Zukunft in regelmäßigen Treffen mit Blick in Richtung Kunde zum Thema Service-Kultur beraten wird. Besonders im Vordergrund steht dabei die Organisation von Workshops und Veranstaltungen mit denen alle Mitarbeiter der Thinking Objects stetig geschult werden. In einem kontinuierlichen Verbesserungsprozess soll so das Ziel erreicht werden, dass die Dienstleistung der Thinking Objects jederzeit einen Mehrwert für unsere Kunden bietet.
Wir wollen positiv anders sein! Wir haben uns zum Ziel gesetzt, unsere Kundenbeziehungen weiter zu intensivieren und die Zusammenarbeit durch noch mehr positive Kundenerlebnisse zu verstärken.

Ansprechpartner

Wir sprechen gerne auch persönlich mit Ihnen!


  • Telefon: +49 711 88770400

Zum Anfang der Seite Zurück zum News-Archiv

Thinking Objects GmbH
Lilienthalstraße 2/1 - 70825 Korntal-Münchingen - Tel +49 711 88770400 - Fax +49 711 88770449