Airbus DS Optronics

Gut gerüstet – Airbus DS Optronics mit neuer Security-Infrastruktur

Nach der Übernahme der Carl Zeiss Optronics GmbH durch den Airbus Konzern stand auch die IT-Infrastruktur des Unternehmens auf dem Prüfstand.

Airbus DS Optronics beauftragte den IT-Dienstleister Thinking Objects mit einem IT-Security-Audit und investierte in eine neue Firewall- und Proxyserver-Infrastruktur. Der IT-Dienstleister koordinierte die Standortvernetzung und Internet-Anbindung inklusive Providerwechsel und übernahm die komplette Betriebsverantwortung für die neue Infrastruktur, um auch künftig die Verfügbarkeit und Sicherheit der Installation zu gewährleisten.

Erfolgsfaktoren

  • Hoher Schutz von geschäftskritischen Anwendungen durch umfassende Netzwerk- und Anwendungssicherheit
  • Erfüllung gesetzlicher Vorgaben und betriebsinterner Sicherheitsbestimmungen
  • Zentrales Management
  • Entlastung von eigenem ITPersonal durch Auslagerung der Betriebsverantwortung
  • Zuverlässige und kompetente Betreuung der IT-Systeme durch erfahrenes und spezialisiertes Fachpersonal
  • Hohe Ausfallsicherheit durch Clustering und Redundanzen
  • Schnelle Reaktionszeiten im Supportfall

Die Verlagerung der Betriebsverantwortung an einen mittelstandsorientierten Spezialisten wie Thinking Objects setzt nicht nur zusätzliche Ressourcen für interne Aufgaben frei, sondern sorgt vor allem für eine verlässliche Verfügbarkeit und höhere Sicherheit unserer IT.

Jochen Scheuerer
Director IT Airbus DS Optronics GmbH

Nachhaltige Zusammenarbeit

Der Ausbau der eigenen IT-Infrastruktur wird auch weiterhin ein zentrales Thema für Airbus DS Optronics bleiben. Gerade wurde eine Sophos UTM als Web Application Firewall implementiert.
Außerdem soll ein Large File Transfer (LFT) -System mit Datenchiffrierung und gesichertem VPNtunnel künftig den Austausch großer Dateien erleichtern. Um den Aufwand für die Planung und Evaluierung solcher Zusatzeinrichtungen abzudecken, hat Jochen Scheuerer mit Thinking Objects vorsorglich ein Jahreskontingent an Dienstleistungen vereinbart. Mit der Wahl seines Servicepartners ist er sehr zufrieden: „Thinking Objects zeichnet sich durch hohe Kompetenz und schnelle, schlanke Prozesse aus“, lobt er. „Die Mitarbeiter nehmen ihren Job
sehr ernst und stehen auch im Supportfall schnell und unbürokratisch zur Verfügung. Ein hohes Maß an Zuverlässigkeit und die nötige Sensibilität in der Zusammenarbeit sind für uns bei der Wahl unserer Partner besonders wichtig.“

Airbus DS Optronics GmbH

Mit höchster Präzision und weltweit führender Fachkompetenz entwickelt, konstruiert und produziert die Airbus DS Optronics GmbH, ein Tochterunternehmen des Airbus-Konzerns, hochmoderne optische und optronische Geräte für militärische und zivile Zwecke sowie für Sicherheitsanwendungen. Die optronischen

Produkte kommen bei Land-, Luft-, See- und Weltraummissionen auf einer Reihe von Plattformen zum Einsatz. Nach dem Übergang der Zeiss Optronics GmbH von der Carl Zeiss AG an die Airbus Group firmiert das Unternehmen seit dem 1. Oktober 2014 unter dem Namen Airbus DS Optronics GmbH. Die Firma beschäftigt aktuell rund 800 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter am Hauptsitz in Oberkochen sowie in Irene in Südafrika. Ein weiterer Standort befindet sich im hessischen Wetzlar.

Im Fokus

Managed SOC Starter

Ihr Einstieg in die Security-Königsklasse. Mit dem Managed SOC Starter-Paket profitieren Sie von Sensorik & Security-Expertise. Optimaler Schutz zum erschwinglichen Preis. Ideal für KMU.

Mehr Informationen zu SOC Starter

5. TO Security Day: Jetzt Plätze sichern

Ein ganzer Tag vollgepackt mit IT-/Cyber-Security-Themen. Dank Kundenberichten aus erster Hand erhalten Teilnehmer wertvolles Wissen für die Praxis. Merken Sie sich diesen Termin gleich vor.

Zum Event

Ausbildung Fachinformatiker

Jetzt noch schnell zum Ausbildungsplatz

Für Kurzentschlossene und Wechselwillige: Bei uns kannst du noch bis Oktober in unser Ausbildungsprogramm einsteigen und voll durchstarten. Das perfekte Umfeld für deine Zukunft.

Über Ausbildung informieren